Veranstaltungen

2019

42. Vortragsveranstaltung Langzeitverhalten warmfester Stähle und Hochtemperaturwerkstoffe
29. November 2019
42. Vortragsveranstaltung Langzeitverhalten warmfester Stähle und Hochtemperaturwerkstoffe

Die diesjährige 42. Vortragsveranstaltung der Forschungsvereinigung Warmfeste Stähle und Hochtemperaturwerkstoffe (FVWHT) wird in ihren Vorträgen Anforderungen und zugehörige Lösungsansätze für das Langzeitverhalten von Grundwerkstoffen und Schweißverbindungen im erhöhten und hohen Temperaturbereich darstellen.

Das Werkstoffverhalten im Temperaturbereich von 450 °C bis 1200 °C ist für Werkstoffhersteller, Komponentenbauer und Anlagenbetreiber gleichermaßen von höchster Relevanz. In der Forschungsvereinigung Warmfeste Stähle und Hochtemperaturwerkstoffe (FVWHT) widmen sich daher Unternehmen der gesamten Prozesskette gemeinschaftlich mit Unterstützung von universitären Materialprüfanstalten der Charakterisierung des Langzeitverhaltens relevanter Werkstoffkonzepte, um mit diesen effiziente Auslegungen umzusetzen und Anlagen ökonomisch sinnvoll betreiben zu können.

Ort: Sohnstraße 65, 40237 Düsseldorf


9. Kolloquium: Gemeinsame Forschung in der Mechanischen Fügetechnik, Braunschweig
03. und 04. Dezember 2019
9. Kolloquium: Gemeinsame Forschung in der Mechanischen Fügetechnik, Braunschweig

Das Gemeinschaftskolloquium der mechanischen Fügetechnik der EFB, FOSTA und der Forschungsvereinigung des DVS ist zu einer festen Größe in der Fügebranche gewachsen. Mit der Entwicklung neuer Werkstoffqualitäten und dem zunehmenden Einsatz hybrider Verbindungen ist auch die Fügetechnik aufgefordert, für diese Herausforderungen neue Lösungen zu erarbeiten.

Aktuelle Projekte der Mechanischen Fügetechnik widmen sich den dringendsten Entwicklungsfeldern und profitieren vom Fördersystem der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke" e. V. (AiF).

Dieses Kolloquium bietet den Technologie-Nutzern einen breit aufgestellten und tiefen Über- und Einblick und bringt sie gleichzeitig mit vielen Herstellern und Anwendern ins Gespräch.

Programm https://www.fuegetechnik.org/fk-programm.html

Anmeldung https://www.fuegetechnik.org/anmeldung/

Anfahrt https://www.fuegetechnik.org/anreise.html

Veranstaltungsort: NFF Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik, Hermann-Blenk-Straße 42, 38108 Braunschweig


Technologie-Transferprogramm Leichtbau des BMWi - Fokus-Workshop
05. Dezember 2019
Technologie-Transferprogramm Leichtbau des BMWi - Fokus-Workshop

SAVE THE DATE!

„Handlungsempfehlungen für den Leichtbau in Deutschland“

Leichtbau ist eine Schlüsseltechnologie, die maßgeblich zur Wettbewerbsfähigkeit des Industriestandorts Deutschland beiträgt. Leichtbau hat sich als eigenständige Disziplin der Produktentwicklung etabliert und umfasst u.a. die Bereiche Werkstoff, Struktur, Design und Fertigung.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ergänzt das bereits bestehende Aktivitätsportfolio zum Leichtbau in Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle der Initiative Leichtbau um eine Workshop-Reihe zur Initiierung einer Leichtbaustrategie. Im Rahmen eines ersten Workshops wurden branchen- und technologieübergreifend Impulse, Erfahrungen und Bedarfe von Leichtbau-Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Politik zusammengetragen und bewertet.
Diese Ergebnisse sind die Grundlage für den Fokus-Workshop „Leichtbau-Perspektiven für Deutschland – Handlungsfelder“ am 5. Dezember 2019.

Der Fokus-Workshop wendet sich insbesondere an Unternehmer sowie an Forschungs- und Entwicklungsleiter, Strategieverantwortliche oder Geschäfts- und Bereichsleiter aus der Wirtschaft (kleine, mittlere und große Unternehmen) und ihre Kooperationspartner. Die Ergebnisse des ersten Workshops werden validiert und die Bedarfe der Wirtschaft im Hinblick auf erfolgreiche Leichtbau-Perspektiven für Deutschland konkretisiert.

Geplant sind dazu mehrere interaktive Gruppendiskussionen anhand von Thesen, welche aus den Ergebnissen des 1. Impuls-Workshops herausgearbeitet wurden. Die Ergebnisse werden im Nachgang für Folgeaktivitäten bzw. Handlungsempfehlungen für eine Leichtbaustrategie des BMWi für den Industriestandort Deutschland sowie für ein geplantes Förderprogramm „Technologietransfer-Programm Leichtbau“ genutzt werden.

Ort: Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund, Tiergartenstraße 15, 10785 Berlin

Registrierung vor Ort: ab 09.00 Uhr

Eine Anmeldung ist bereits jetzt möglich: www.innos-sperlich.de/bmwi-impulsworkshop/

Weitere Informationen zur Leichtbau-Initiative der BMWi: www.initiativeleichtbau.de


ISTS17 - 17th International Symposium on Tubular Structures
09. bis 12. Dezember 2019
ISTS17 - 17th International Symposium on Tubular Structures

The 17th International Symposium on Tubular Structures (ISTS 17) will be hosted by National University of Singapore in Singapore. This Symposium is considered the principal showcase for tubular structures and the prime international forum for discussion of research, developments and applications in this field. The conference would be of interest to manufacturers of hollow sections or related construction products, architects, trade associations, design engineers, steel fabricators, owners or developers of tubular structures, researchers, academics and postgraduate students.


2020

20. Kolloquium: Gemeinsame Forschung in der Klebtechnik
03. und 04. März 2020
20. Kolloquium: Gemeinsame Forschung in der Klebtechnik

Das 20. Kolloquium: Gemeinsame Forschung in der Klebtechnik wird vom 3. bis 4. März 2020 im Tagungszentrum der Festung Marienberg in Würzburg stattfinden.

Das Kolloquium „Gemeinsame Forschung in der Klebtechnik“ ist seit vielen Jahren das Forum für Klebstoffentwickler, -hersteller und Anwender. Übersichtsvorträge, Präsentationen von Klebstoffherstellern und Vorträge über Projekte der Industriellen Gemeinschaftsforschung vermitteln ein umfassendes Bild vom aktuellen Stand in Forschung und Anwendung.

Der „Marktplatz der Klebtechnik“ am Abend des ersten Veranstaltungstages bietet die Möglichkeit zum informellen Austausch und Networking.

Der Gemeinschaftsausschuss Klebtechnik, bestehend aus den vier AiF-Forschungsvereinigungen DECHEMA, DVS, FOSTA und iVTH sowie seine Kooperationspartner bieten mit dem Kolloquium seit fast 20 Jahren die Möglichkeit für Wissenschaftler, Entwickler, Hersteller und Anwender, einen Überblick über die aktuelle Forschung zu bekommen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Ein vorläufiges Programm wird ab November 2019 verfügbar sein.


FAI2 -
07. Mai 2020
FAI2 - "Fachausschuss für anwendungsnahe Simulation in der Fertigung für Schweißen und Wärmebehandlung in Forschung und Praxis"

Sitzung des FAI2

Beginn: 10:30 Uhr

Anmeldung zur Sitzung am 07.05.2020

Profil und Aufgaben des FAI2

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei

Veranstalter: FOSTA e. V., FWS e. V.

Veranstaltungsort: FOSTA – Forschungsvereinigung Stahlanwendung e. V., Sohnstr. 65, 40237 Düsseldorf (Anfahrt)

Wenn Sie sich bisher nicht zur Mitarbeit beim FAI2 angemeldet haben, ist es notwendig, dass Sie sich für die weitere Kontaktaufnahme registrieren. Bitte nutzen Sie diesen Link


6th International Conference on Steels in Cars and Trucks
14. bis 18. Juni 2020
6th International Conference on Steels in Cars and Trucks

FOSTA is proud to be a supporter of SCT 2020

More than 500 participants from all over the world will visit Milano, Italy to join more than 150 presentations from industry and research.

‘Bringing the automotive, supplier and steel industries together’ is one of the two goals behind SCT 2020. This motto reinforces what the modern steel industry is all about: partnerships across value chains being made up of industry, research and development professionals.

The second motto of SCT 2020 is: ‘Future trends in steel development, processing technologies and applications’. The ability to steadily innovate one of the traditional and most innovative materials for industrial use is reflected in the increasing amount of steel being consumed across the world. Steel delivers a lot of solutions for solving such future global challenges as living and mobility in megacities or the preservation of material resources due to steel’s excellent possibilities for recycling.