FOSTA-Newsletter 01-2020

english version english

Herzlich willkommen zum FOSTA-Newsletter. Heute möchten wir Sie über folgende Aktivitäten informieren:

Neue Forschungsberichte:

Darüber hinaus finden Sie alle FOSTA-Berichte hier: www.stahldaten.de

To the english version of this newsletter.

P 960 – Kleben stückverzinkter Bauteile

image

Ziel des Forschungsprojektes war die Erarbeitung eines Anwendungskonzeptes für ein verlässliches klebtechnisches Fügen verzinkter Halbzeuge mit Anwendungsschwerpunkten im Nutzfahrzeugbau und im Bauwesen. Im Fokus standen insbesondere die Ermittlung der Haftfestigkeit der Zinkschicht im Sinne einer mechanischen Tragfähigkeit sowie die Definition geeigneter Oberflächenvorbehandlungsverfahren. Anhand von Vorversuchen konnte der Einfluss von Stahllegierung und Verzinkungsmethode auf die Klebbarkeit stückverzinkter Oberflächen untersucht werden. Es wurde eine Auswahl von drei höherfesten und hochmoduligen Klebstoffen für die speziellen Anforderungen des Bauwesens und der Nutzfahrzeugindustrie getroffen. Unter Berücksichtigung von Stahllegierung und Verzinkungsmethode wurden klebtechnische Oberflächenvorbehandlungen hinsichtlich ihres Schichtabtrags auf stückverzinkten Oberflächen untersucht und klassifiziert. weiterlesen

P 967 – Bewehrungselemente für Brücken in Verbundbauweise

image

Brücken sind ein integraler und wichtiger Bestandteil des europäischen Verkehrssystems und gewährleisten die Mobilität im gesamten europäischen Binnenmarkt und darüber hinaus. Externe Bewehrungselemente können vorteilhaft eingesetzt werden, um
leistungsfähige Verbundkonstruktionen für Straßen- und Eisenbahnbrücken bereitzustellen und dabei die Beeinträchtigungen des Verkehrs durch eine modulare Bauweise so kurz wie möglich zu halten. Sie werden durch einen speziellen Brennschnitt aus Walzprofilen hergestellt und sind durch Verbunddübel mit dem Konstruktionsbeton schubfest verbunden. Der Anwendungsbereich der bisher entwickelten Bemessungskonzepte beschränkt sich aber auf Einfeldträger und muss notwendigerweise durch neue Untersuchungen für den erweiterten Einsatzbereich validiert werden. weiterlesen

P 251 – Bemessung von Einfeld- und Durchlaufträgern aus rundkantigem U-Stahl (DIN 1026) nach dem Traglastvefahren unter Berücksichtigung ...

image

In der Stahlbau-Grundnorm DIN 18800 nimmt das Traglastverfahren beim Tragsicherheitsnachweis einen wesentlichen Raum ein, da seine Anwendungen bei der Bemessung von Stahltragwerken eine wirtschaftlichere Auslegung ermöglicht.

in letzter Zeit sind für viele Konstruktionen und Konstruktionselemente maximal aufnehmbare Lasten (Traglasten) unter Beachtung der geometrischen und werkstofflichen Nichtlinearität ermittelt und daraus Bemessungsverfahren für den in der Baupraxis tätigen Ingenieur entwickelt worden. Die vorliegende Arbeit schließt hier eine Lücke, soweit sie Einfeld- und Durchlaufträger aus rundkantigem U_Stahl (DIN1026) betrifft. weiterlesen