Sehr geehrte Damen und Herren,

trotz der aktuellen Einschränkungen, versuchen wir weitestgehend den gewohnten Projektbetrieb in den FOSTA-Forschungsvorhaben aufrecht zu erhalten. Seit Anfang März 2020 führen wir konsequent alle Projekttreffen via Web-Konferenz durch. Dadurch können wir bereits heute auf viele positive Erfahrungen für die Beteiligten und für den Projektfortschritt schauen. 

In den aktuell 119 laufenden FOSTA-Forschungsvorhaben, geben wir nach wie vor rund 3.500 Beteiligten aus Wissenschaft, Industrie und öffentlichen Stellen die Möglichkeit, sich fachlich in die Projekte einzubringen. Dieses Angebot wird sehr gut angenommen und bestätigt unser aktuelles Vorgehen in der Projektabwicklung. Wir werden diese Regelung solange beibehalten, bis ein Normalbetrieb ohne jegliches Gesundheitsrisiko für alle Beteiligten wieder möglich ist.

Für laufende und neu bewilligte FOSTA-Forschungsvorhaben, erhalten Sie wie gewohnt die entsprechenden Projekteinladungen von uns. Die nötigen Zugangsdaten für eine Web-Konferenz stellen wir Ihnen dabei ebenfalls zur Verfügung.

Sie erreichen uns weiterhin unter unseren regulären Kontaktdaten. Falls möglich, benutzen Sie auch gerne den digitalen Weg zur Übermittlung von Informationen. Wir freuen uns auch zukünftig über Ihre fachliche Unterstützung im Rahmen einer digitalen Teilnahme an unseren Forschungsprojekten.

Bleiben Sie gesund!

Ihr
FOSTA-Team

Partner für die Förderung und die Projektierung von gemeinschaftlicher und vorwettbewerblicher Stahl-Anwendungsforschung

  • Projektziele für den Werkstoff Stahl seit 50 Jahren
    • Wettbewerbsfähigkeit verbessern und sichern 
    • Verarbeitungstechniken optimieren 
    • neue Einsatzbereiche erschließen
    • Substitution von konkurrierenden Werkstoffen
    • Stahl in hybriden Konstruktionen (Multi-Material-Design mit Stahl)
  • Finanzierung durch stahlerzeugende und stahlverarbeitende Industrie
  • Gemeinnütziger, eingetragener Verein

Der FOSTA e.V. (früher Studiengesellschaft) wurde 1968 als eingetragener Verein gegründet und ist rechtlich selbständig sowie gemeinnützig. Der Zweck des Vereins zielt entsprechend seiner Satzung auf „… die Förderung der Allgemeinheit auf dem Gebiet der Forschung und Entwicklung, insbesondere der Anwendungstechnik von Eisen und Stahl“ ab.